Flavr

Mit Hilfe eines Frameworks für Virtual- und Augmented Reality hat das Team von Flavr ein sehr innovatives Projekt zur Implementierung des autonomen Shuttles in den ÖPNV im Bezug auf Erreichbarkeit, Fahrplanübersicht sowie Stationsnähe erarbeitet. Durch die Visualisierung der Vielzahl an Daten (VBB Fahrpläne, Stationen, OSM) in einer virtuellen Realität und den damit verbundenen multiplen Optionen, konnte eine erhebliche Komplexitätsreduktion aufgezeigt werden. Dabei wurden Fahrpläne und abfahrende Züge bzw. Busse in Höhenlinien dargestellt sowie die Erreichbarkeit der Stationen (mit Hilfe des Shuttles) in Kegelform, wodurch eine bessere Planbarkeit als auch neue Ansätze des Monitorings präsentiert wurden.